Teilnahmebedingungen für den Hackathon #NatureHack17

1. Ausrichter und Veranstalter des Wettbewerbs

Ausrichter/Veranstalter des Hackathons ist das Netzwerk Zukunftsraum Land (ARGE Vernetzungsstelle LE14–20). Das Netzwerk Zukunftsraum Land wird finanziert von Bund, Ländern und Europäischer Union. Das Netzwerk Zukunftsraum Land und CodeQ sind für die technische Umsetzung der Plattform verantwortlich.

2. Geltungsbereich

(a) Diese Teilnahmebedingungen gelten für die Teilnehmenden an der Veranstaltung Hackathon #NatureHack17 des Netzwerks Zukunftsraum Land und der damit verbundenen Online-Bewerbung. Mit der Bewerbung zur Veranstaltung akzeptiert die/der Teilnehmende diese Teilnahmebedingungen sowie deren ausschließliche Geltung. Es sei denn, der Ausrichter/Veranstalter hat mit der/dem Teilnehmenden ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart.
(b) Bewirbt sich eine/ein Teilnehmende/r im Namen von weiteren Teilnehmenden, verpflichtet sie/er sich, die weiteren Teilnehmenden über diese Teilnahmebedingungen zu informieren und von diesen die Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen einzuholen. Die Teilnahme unterliegt ggf. zusätzlich weiteren, den Teilnehmenden übergebenen oder ausgehängten Teilnahmebedingungen.

3. Bewerbung und Teilnahme

(a) Eine Teilnahme am Hackathon #NatureHack17 setzt die Online-Bewerbung und die Zustimmung zu den vorliegenden Teilnahmebedingungen voraus. Bei der Bewerbung zur Teilnahme ist ein Online-Datenblatt mit verpflichtenden Informationen auszufüllen. Die/der Teilnehmende versichert, dass die von ihr/ihm im Rahmen der Bewerbung gemachten Angaben zur Person wahrheitsgemäß und richtig sind.

(b) Nicht dem Bewerbungsformular entsprechende Bewerbungen sind ungültig und werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Gleiches gilt für Teilnehmende, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder versuchen, sich durch anderweitige Manipulationen (z.B. falsche Angaben) Vorteile zu verschaffen. In diesen Fällen können Gewinne – gegebenenfalls auch nachträglich – aberkannt und zurückgefordert werden.

(c) Eine Bewerbung für die Veranstaltung Hackathon #NatureHack17 muss bis spätestens zum 13.11.2017 (23:59 Uhr) erfolgen. Nach Teilnahmeschluss eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

(d) Der Hackathon #NatureHack17 richtet sich an alle innovativen und kreativen Denkerinnen und Denker zwischen 17 und 27 Jahren, die Spaß dran haben, in Teams gemeinsam mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ideen und neue Lösungskonzepte rund um den Wald zu entwickeln.

(e) Grundvoraussetzung ist, dass die/der Teilnehmende am Veranstaltungstag (18. November 2017) ganztägig (8:00 – 21:00 Uhr) verfügbar ist und ohne Unterbrechung an der Veranstaltung Hackathon #NatureHack17 teilnimmt.

(f) Die Zahl der Teilnehmenden ist auf insgesamt 20-25 Personen begeschränkt. Die Online-Bewerbungen werden von Expertinnen und -Experten des Netzwerks Zukunftsraum Land gescreent und evaluiert. Nach Ende der Bewerbungsfrist (13.11.2017, 23:59 Uhr) werden bis spätestens 14.11.2017, 23:59 Uhr jene Personen informiert, welche zu einer Teilnahme eingeladen werden. Durch den Auswahlprozess wird sichergestellt, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine gewisse Heterogenität aufweisen und in Teams spannende neuen Ideen und Lösungskonzepte entwickeln können.

(g) Der Eingang der Bewerbung wird durch eine E-Mail bestätigt. Diese Bestätigung wird an die im Zuge der Bewerbung angegebenen E-Mail-Adresse übermittelt.

(h) Die Teilnahme am Hackathon #NatureHack17 ist kostenlos inklusive alkoholfreier Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung. An- und Abreise sowie ggf. Kosten für die Unterkunft sind von den Teilnehmenden selber zu tragen. Es besteht kein Anspruch auf finanzielle oder sonstige Kompensation gegenüber dem Ausrichter/Veranstalter des Wettbewerbs.

(j) Alle Teilnehmenden können durch ein E-Mail an ideenpreis@zukunftsraumland.at nach der Veranstaltung Hackathon #Naturehack17 eine Löschung personenbezogener, persönlicher Daten beantragen.

4. Weisungen/Verhalten

(a) Während der Dauer der Veranstaltung sind der Ausrichter/Veranstalter, deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen den Teilnehmenden gegenüber weisungsbefugt. Weisungen des die Veranstaltung durchführenden Personals sind zur Vermeidung von Risiken unbedingt einzuhalten.

(b) Die/der Teilnehmende hat alles zu unterlassen, was andere Teilnehmende, Beauftragte des Ausrichters/Veranstalters oder sonstige Personen behindern oder gefährden könnte. Die/der Teilnehmende hat sich im Rahmen der Veranstaltung diszipliniert zu verhalten. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen (u.a. StVG, StVO, etc.) sind einzuhalten.

5. Datenschutz, Datenerhebung und -verwertung

(a) Die Daten der Teilnehmenden werden entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz in der jeweils aktuellen Fassung behandelt. Mit der Bewerbung erklärt die/der Teilnehmende sich einverstanden, dass ihre/seine persönlichen Daten im Rahmen der Veranstaltungsorganisation verwendet werden dürfen.

(b) Personenbezogene, persönliche Daten, die von der/dem Teilnehmenden im Zusammenhang mit der Bewerbung übermittelt werden, werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die persönlichen Daten werden beim Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #Naturehack17 gespeichert und unterliegen bei der Verarbeitung den Vorschriften des österreichischen Datenschutzgesetzes. Die Löschung der personenbezogenen Daten kann nach Ende der Veranstaltung beim Ausrichter/Veranstalter des Hackathons via E-Mail (ideenpreis@zukunftsraumland.at) veranlasst werden.

(c) Die/der Teilnehmende stimmen zu, dass sie/er vom Ausrichter/Veranstalter im Rahmen der Veranstaltung bzw. im Rahmen von Folgeprojekten kontaktiert werden darf. Teilnehmende dürfen ausschließlich durch den Ausrichter/Veranstalter des Hackathons kontaktiert werden.

(d) Zur Auswertung von Homepagezugriffen wird Google Analytics eingesetzt. Mit der Auswertung der Zugriffe wird festgestellt, wie viele Teilnehmende die Webseite besuchen, welche Seiten beliebt und welche eher uninteressant sind. Dazu werden von Google Analytics automatisch Cookies, welche die Analyse ermöglichen, auf dem Computer gespeichert. Die übermittelten Informationen werden ausschließlich intern (vom Ausrichter/Veranstalter des Hackathons) genutzt, um die Nutzung der Webseite statistisch auszuwerten. Die generierten Daten dienen keinem Werbezweck und können auch keinen einzelnen Personen zugeordnet werden.
Google verwendet diese Informationen, um die individuelle Verwendung der jeweiligen Webseite zu bewerten, Berichte über die Aktivitäten auf der Webseite für die Betreiber der Webseite zu erstellen und andere Dienstleistungen hinsichtlich Aktivitäten auf der Webseite und Internetnutzung bereitzustellen. Google kann diese Informationen auch an Dritte weitergeben, wenn dies laut Gesetz erforderlich ist oder wenn solche Dritte die Informationen in Googles Auftrag verarbeiten. Google ordnet Ihre IP-Adresse nicht anderen von Google gespeicherten Daten zu.

(e) Die/der Teilnehmende kann die Verwendung von Cookies verweigern, indem sie/er die entsprechenden Einstellungen im eigenen Browser wählt. Daraus kann eine eingeschränkte Funktionalität der Website resultieren. Durch Nutzung der Webseite wird der Verarbeitung von individuelle Daten über durch Google in der oben aufgeführten Weise und für die oben aufgeführten Zwecke zugestimmt.

(f) Die/der Teilnehmende erklärt mit Akzeptanz dieser Teilnahmebedingungen ohne gesonderte Vergütung unwiderruflich und zeitlich sowie räumlich unbefristet seine Einwilligung, dass das während des Hackathon #NatureHack17 von ihr/ihm in Bild und Ton aufgenommene Material (insbesondere Interviews) im Ganzen und in Teilen im Rahmen der Berichterstattung über den Hackathon #NatureHack17 bearbeitet, vervielfältigt, verbreitet und öffentlich vorgeführt werden darf. Diese Einwilligung bezieht sich auf sämtliche Nutzungsarten, in denen das Bild-/Tonmaterial zu Zwecken der Berichterstattung veröffentlicht werden soll, unabhängig von der verwendeten Technik, insbesondere in Pressemitteilungen und auf Websites und Social-Media-Kanälen des Ausrichters/Veranstalters und der Sponsoren.

6. Links zu anderen Webseiten

Die Plattform (www.ideenfuersland.at) enthält Links zu anderen Webseiten. Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 ist nicht für die Inhalte oder die Datenschutzbestimmungen anderer Webseiten verantwortlich. Falls die/der Teilnehmende eine andere Webseite besucht, ist er/sie selbst verantwortlich sich über die dort verwendeten Datenschutzbestimmungen, sowie weitere relevante Nutzungshinweise zu informieren.

7. Preise und Preisvergabe

(a) Der Ausrichter/Veranstalter stellt folgende Preise zur Verfügung: Alle teilnehmenden Teams erhalten am Ende der Veranstaltung die Möglichkeit, die Arbeitsergebnisse, welche gemeinsam entwickelt wurden, vor einer Fachjury aus Fachexpertinnen und -experten, Sponsoren und weiteren Partnerinnen und Partnern sowie dem Publikum der Abendveranstaltung zu präsentieren.

(b) Zusätzlich zur einmaligen Gelegenheit, die Arbeitsergebnisse vor renommierten Expertinnen und Experten und einem breiten Publikum zu präsentieren und die entwickelten Ideen und Lösungskonzepte mit den Sponsoren zur Umsetzung zu bringen, erhalten alle Teams mit ausgezeichneten Ideen und Lösungskonzepten einen Preis (in Form von Sodexo-Gutscheinen).

(c) Eine Jury von Fachexpertinnen und -experten zeichnet am Ende der Veranstaltung die besten Ideen und Lösungskonzepte aus. Die Mitglieder der Fachjury sowie die Beurteilungskriterien werden im Rahmen der Veranstaltung bekanntgegeben. Objektive und subjektive Kriterien sind Grundlage für die Beurteilung. Der Rechtsweg ist in jedem Falle ausgeschlossen. Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 ist die letzte Entscheidungsinstanz bei auftretenden Fragen, Unklarheiten und Problemen.

8. Rechte an den Arbeitsresultaten

(a) Mit der Teilnahme an der Veranstaltung räumt die/der Teilnehmende dem Ausrichter/Veranstalter des Hackathons unentgeltlich folgende Nutzungsrechte an den Arbeitsresultaten ein: Unwiderrufbare Nutzung, Übertragbarkeit an Dritte, zeitlich unbefristete sowie räumlich und inhaltlich uneingeschränkte Nutzung, Vervielfältigung und Verbreitung der Arbeitsresultate, insbesondere auch in Hörfunk und Fernsehen, Publikationen, Promotionsmaterialien, Druckwerken und im Internet. Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 sichert zu, dass die Arbeitsresultate von ihm nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

(b) Der/die Teilnehmende erklärt sich damit einverstanden, dass sowohl sie/er als auch andere Teammitglieder und die Sponsoren, sowie die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung die Arbeitsresultate des #NatureHack17 nutzen, weiterentwickeln und insbesondere auch verwerten dürfen. Die Weiterverwendung der Arbeitsresultate kann entweder durch den/die Teilnehmer/in und einen der Sponsoren je alleine oder in einer allfälligen künftigen Zusammenarbeit erfolgen. Es besteht dabei die Möglichkeit, nicht aber ein Anspruch auf eine allfällige künftige Zusammenarbeit zwischen Sponsor und dem/der Teilnehmenden. Führen die Sponsoren die Weiterverwendung der Arbeitsresultate alleine weiter, so schuldet sie dem/der Teilnehmenden keine Entschädigung oder Vergütung für die Weiterverwendung der Arbeitsresultate. Greift ein Besucher/ eine Besucherin der Abendveranstaltung eine Idee auf und nutzt diese bzw. entwickelt diese weiter, so schuldet sie dem/der Teilnehmenden keine Entschädigung oder Vergütung für die Weiterverwendung der Arbeitsresultate.

(c) Die/der Teilnehmende gewährleistet, dass die von ihm im Rahmen des Hackathon #NatureHack17 erstellten Arbeitsergebnisse nicht gegen Strafgesetze, Urheber-, Leistungsschutz- bzw. sonstige geistigen Eigentumsrechte sowie Persönlichkeitsrechte Dritter verstoßen.

9. Haftungsausschluss

(a) Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathon #NatureHack17 haftet nicht für die Erreichbarkeit, die Verfügbarkeit oder die Geschwindigkeit der Webseite (www.ideenfuersland.at), die bereitgestellten Inhalte oder für Datenverlust. Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 ist nicht verantwortlich für nicht eingegangene Bewerbungen, sei es durch eine verloren gegangene, verspätete oder abgebrochene Internetverbindung oder andere elektronische Störungen oder durch fehlgeleitete Bewerbungen.

(b) Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathon #NatureHack17 ist ferner nicht verantwortlich für unrichtige oder falsche Beiträge, unabhängig davon, ob sie von Teilnehmenden verursacht wurden oder auf Anlagen- oder Programmfehler oder menschliches Versagen im Rahmen der Verarbeitung der Bewerbungen zurück zu führen sind.

(c) Der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 haftet nicht für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Nutzbarkeit oder die Qualität der Inhalte oder für die Verletzung von Schutzrechten durch den Inhalt unabhängig davon, von wem der Inhalt stammt. Die/der Teilnehmende ist sich bewusst, dass sie/er das Risiko trägt, wenn sie/er auf den Inhalt vertraut oder diesen verwendet.

10. Änderungen der Teilnahmebedingungen

Bei Änderungen der Teilnahmebedingungen wird die/der Teilnehmende per E-Mail über die Änderung informiert. Sollte die/der Teilnehmende den Änderungen der Nutzungsbedingungen nicht zustimmen, hat der Ausrichter/Veranstalter des Hackathons #NatureHack17 das Recht, die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen. Der Ausrichter/Veranstalter des Wettbewerbs behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung die Veranstaltung abzusagen.