Die Gewinnerinnen und Gewinner werden in Kürze bekanntgegeben!

301 eingereichte Ideen, 608 registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Die Zahlen zum Wettbewerb „Junge Ideen fürs Land“ können sich sehen lassen und zeigen: Das Engagement und der Wille von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, im ländlichen Raum etwas zu bewegen, sind groß.

Am 2. März tagte eine Fachjury, um die Siegerideen auszuwählen, die im April bei der offiziellen Preisverleihung in Wien ausgezeichnet werden. Die Jurymitglieder, Marlis Baurecht (AWS), Stefan Niedermoser (Leader Forum Österreich), Lisa Piller (LFI Österreich) und Christian Rosenwirth (BMLFUW) wählten in zwei Alterskategorien (U20 und 20-30 Jahre) und drei inhaltlichen Schwerpunkten die sechs innovativsten und kreativsten Ideen aus.

Bis 14. März konnten außerdem alle registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Stimme für die besten Ideen abgeben. Die Idee mit den meisten „Likes“ im Voting erhält den Community-Preis. Zusätzlich wird auch die Schule mit den meisten Einreichungen ausgezeichnet.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden im Laufe der nächsten Wochen informiert und erhalten eine offizielle Einladung zur Preisverleihung.

v.l.n.r.: Johanna Stieblehner, Christian Rosenwirth, Astrid Bonk, Eva Steindorfer, Lisa Piller, Marlis Baurecht, Stefan Niedermoser – Foto: Privat

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+